Behandlungsablauf

Wir haben miteinander telefoniert und nun kommen Sie das erste Mal in meine Praxis. Sollte der Transport Ihrem Hund oder Ihnen Probleme bereiten, komme ich selbstverständlich auch zu Ihnen nach Hause.

Wahrscheinlich besteht schon eine tierärztliche Diagnose, um aber den für meine folgende Behandlung wichtigen physiologischen Zustand des vierbeinigen Patienten feststellen zu können, wird zu Beginn von mir ein hundephysiotherapeutischer Befund erstellt.

Der Befund setzt sich wie folgt zusammen:

  • aus einer Anamnese, also einer Befragung, um möglichst viel über den Patienten zu erfahren
  • aus einer Adspektion, einem Anschauen, um Auffälligkeiten wie zum Beispiel bei der Körperhaltung und der Belastung der Gliedmaße feststellen zu können
  • aus einer Gangbildanalyse
  • aus einer orientierenden Palpation, einem Abtasten, um zum Beispiel Muskelunterschiede in Masse und Spannung, Wärmeunterschiede, Schwellungen usw. feststellen zu können
  • aus einer speziellen Palpation, um die Wirbelsäule und die Gelenke zu überprüfen
  • je nach Krankheitsrelevanz werden noch funktionelle Befunde erstellt

Zum Abschluss erfolgt eine erste Behandlung, meistens eine therapeutische Massage, um einen ersten Kontakt mit Ihrem Hund aufzunehmen. Anhand meines physiotherapeutischen Befundes erarbeite ich einen individuellen Behandlungsplan für Ihren Vierbeiner.

Außerdem stelle ich Ihnen ein Programm an Hausaufgaben zusammen, damit Sie die Behandlung tatkräftig unterstützen können. Dieses wird – entsprechend der Behandlungsfortschritte – immer wieder neu angepasst.

Wichtig!

Vor der Behandlung bitte dem Hund die Möglichkeit zum Urin- und Kotabsatz geben!

Nach der Behandlung sollte er sich ausruhen können, denn diese war für ihn anstrengend, und er wird müde sein!

Schäferhund-Mischling-schlafend-auf-Sofa

Bitte zur ersten Behandlung das Folgende mitbringen:

  • ärztliche Befunde und Röntgenbilder, wenn vorhanden
  • eine Decke des Hundes, falls er sich lieber auf etwas Bekanntes legt
  • eigene Leckerlis für den Fall, dass Ihr Hund wählerisch ist oder er eine Diät einhalten muss